DESIGN & TRENDS FÜR MORGEN: tomorrow designfestival zum ersten Mal in Salzburg


Christine Vallaster (FH Salzburg), Gerald Kiska (KISKA), Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn, Harald Gründl (eoos design), Moderator Wojciech Czaja, Suse Mayer & Lisi Prem (Veranstalterinnen tomorrow designfestival), Bild: Siegrid Cain


Visionäres Design und Ideen für die Zukunft stellte das tomorrow designfestival vom 25.-27. Juni 2020 in Salzburg vor: Bei Design Talks, Open Studios und Workshops erfuhren Besucher und Besucherinnen alles über die Trends von morgen. Das Festival fand auf Grund der aktuellen Situation in einem verkleinerten Rahmen und unter Einhaltung der Covid-19-Richtlinien statt.


Wie leben wir morgen? Wie werden die Produkte aussehen, die wir nutzen und wie können wir mit Design die Probleme unserer Zeit lösen? Diesen und weiteren Fragen rund um die Themen Design, Innovation und Nachhaltigkeit widmete sich die Erstausgabe des tomorrow designfestival. Die neue Veranstaltungsreihe wurde von DI Suse Mayer und Mag. Lisi Prem ins Leben gerufen. Im Rahmen von 8 Veranstaltungen - Design Talks, Open Studios und Workshops - präsentierten lokale und internationale DesignernInnen, DenkerInnen und PionierenInnen an 3 Tagen vor rund 300 Besuchern ihre Strategien für die Zukunft.


„Gerade in der derzeitigen Situation sind geistige Inputs und kreativer Austausch besonders wichtig. Das Festival bietet uns genau das mit spannenden Vorträgen und Diskussionen. Mit dieser Veranstaltungsreihe, die dem Design gewidmet ist, bekommt Salzburg außerdem einen zusätzlichen Kultur-Schwerpunkt“, so Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn bei der Kick-Off-Veranstaltung im Area Lab mit Gerald Kiska (KISKA), Harald Gründl (eoos design) und Christine Vallaster (FH Salzburg). Beim Open Studio der Design-Kollektive Symbiose 50.20 am darauffolgenden Tag konnten die BesucherInnen innovative und nachhaltige Designmaterialien und deren Herstellungsprozesse entdecken. Beim Design Talk „Redefining the Power of Design” und dem Workshop „Design & Innovation“ in Kooperation mit der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation gaben der Salzburger Werber Christian Salić und die Brandingexpertin Sandra Reichl Einblicke in ihre Arbeit mit Marken. Am selben Abend diskutieren Bernhard Rothbucher (synowaytion), Barbara Gollackner (studio Barbara Gollackner) und Marek Gut (Studio March.Gut) mit Suse Mayer in der Initiative Architektur. Weitere Stationen des tomorrow designfestivals 2020 waren Open Studios in der Digital Design-Agentur Loop und bei Designerin Barbara Gollackner. Zum Finale im Museum der Moderne zeigten Ralf Weinberger (Swarovski) und Mykyong Yeom (AlphaTauri) in ihren Design Keynotes, wie neue Trends und Technologien die Designwelt

verändern.

Alle Bilder in diesem Post: Siegrid Cain für @tomorrowdesignfestival

© 2020 by Arge Mayer&Prem

Impressum I Datenschutzerklärung

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon